Süßkartoffel

Auch für heimische Klimabedingungen ist diese Süßkartoffel bestens geeignet. Ähnlich unserer Erdäpfel mag sie keine Staunässe und sollte im Gemüsebeet auf einen kleinen Hügel gepflanzt werden damit das Wasser ablaufen kann. Im Hochbeet gedeiht sie natürlich auch sehr gut, nimmt aber viel Platz ein. Die Pflanze wächst kräftig und hat somit auch hohen Nährstoffanspruch. Sie ist nicht krankheitsanfällig, dass es aber eine Köstlichkeit ist, haben auch die Schnecken und Raupen schon entdeckt. Somit empfiehlt sich die Kultur in großen Töpfen. Das Blattwerk ist bei entsprechender Düngung auch sehr attraktiv. Im Herbst werden die Knollen dann geerntet und sind auch einige Zeit lagerfähig.

Die Pflanze ist, ähnlich wie Gurken und Tomaten, wärmeliebend und frostgefährdet. Mitte Mai ist in unserer Gegend wohl der richtige Zeitpunkt die vorgezogenen Pflanzen ins Beet zu bringen.